Laufen in den Jahreszeiten

Beim Joggen spielt für viele Läufer neben dem Fitness- oder Leistungsgedanken die Verbindung zur freien Natur eine wichtige Rolle. Als Läufer nehmen Sie die Jahreszeitwechsel womöglich noch intensiver war, als es andere tun. Gerade die schöne Frühlingsluft und das wiedererwachte Leben in der Natur werden Sie als erfahrender Läufer lieben gelernt haben. Die vier Jahreszeiten stellen jedoch viele verschiedene Anforderungen und Bedingungen an das Lauftraining, beispielsweise in Bezug zu Laufbekleidung, Laufschuhe, Bodenbeschaffenheit, Trainingsintensität oder Trainingsplanung.


Laufen im tiefsten Winter

Laufen im Winter

 

Der Winter stellt aufgrund von Witterung und Temperatur höchste Anforderungen an Laufausrüstung und Trainingssteuerung. Erfahren Sie hier mehr.

>Zum Artikel


Frühlingsgefühle: Laufen im Frühling

Laufen im Frühling

 

Mit dem Frühling kommt bei vielen Läufern auch die Motivation zum Laufen. Das Lauftraining wird intensiviert und Trainingsziele gesetzt. >Zum Artikel


Laufen im Sommer

Laufen im Sommer

 

Sommer ist die Zeit der großen Herausforderungen. Wie Sie ihr Lauftraining aber an die hohen Temperaturen und der starken Sonnenstrahlung anpassen, erfahren Sie hier. >Zum Artikel


Herbstimpressionen: Laufen im Herbst

Laufen im Herbst

 

Der Herbst bringt nicht selten Motivationsprobleme beim Laufen. So begegnen Sie der einsetzenden Dunkelheit und sind auf abwechslungsreiches Herbstwetter bestens vorbereitet. >Zum Artikel